Wer bin ich und woher komme ich?

Mein Name ist Uwe Fietzek, ich bin seit 30 Jahren mit meiner Frau Agnes verheiratet, Vater von zwei erwachsenen Kindern und seit November 2018 stolzer Großvater.

Von unserem Wohnort in Lohne aus unternehme ich mit meiner Frau gerne Fahrradtouren, die ich mit einem meiner weiteren Hobbies, der Fotografie, gut verbinden kann. Mir gefällt es, Neues zu „erfietsen“ und durch die Fotografie Perspektivwechsel vorzunehmen.

Als Trainer von Jugendfußball- bzw. Tischtennismannschaften sowie als aktiver Tischtennisspieler habe ich mich aktiv am Vereinsleben des SV Union Lohne und am sportlichen Wettkampf auf Kreis- und Bezirksebene beteiligt. Den Mehrwert eines funktionierenden Vereinslebens für unsere Gesellschaft erfahre ich darüber hinaus als Mitglied des Schützenvereins.

 

Was qualifiziert mich, Landrat zu werden?

Ich bin in der Verwaltung groß geworden. Im Jahr 1980 habe ich bei der Stadt Lingen eine duale Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten aufgenommen. Darauf aufbauend habe ich ein Studium in Oldenburg zum Diplom Verwaltungswirt absolviert, das ich 1987 abgeschlossen habe. Im gleichen Jahr bin ich zum Landkreis Grafschaft Bentheim gewechselt.

Nach einigen Jahren als Sachbearbeiter bin ich im Alter von 28 Jahren Leiter des Personalamts geworden und kann daher heute auf knapp 30 Jahre Erfahrung in der Personalführung zurückgreifen.  Als Leiter des Fachbereichs „Zentrale Dienste“ trage ich seit zwei Jahrzehnten die Verantwortung für die strategische Fortentwicklung unserer Kreisverwaltung in personeller, finanzwirtschaftlicher und (infra-) struktureller Hinsicht. Seit 2003 gehöre ich dem Verwaltungsvorstand an und bin durch die Wahl zum Ersten Kreisrat vor vier Jahren der allgemeine Stellvertreter unseres Landrats Friedrich Kethorn. Mit einer starken Kreisverwaltung gestalte ich unseren erfolgreichen Landkreis schon viele Jahre in einer führenden Position mit.


Warum kandidiere ich?

Ich bin stolz auf die Grafschaft Bentheim und die Entwicklung, die unser Landkreis genommen hat. Als Führungskraft in der Kreisverwaltung habe ich diesen Prozess auf verschiedenen Ebenen aktiv begleiten dürfen.

Mein Wertekompass entspricht dem der Grafschafter Bürger, die anpacken, Herausforderungen bewältigen und sich für Ihre Mitbürger engagieren. Damit zu der „Erfolgsgeschichte Grafschaft Bentheim“ weitere positive Kapitel hinzukommen, biete ich Ihnen mein Engagement, meine Erfahrung und meine Ideen für die Zukunft unseres Landkreises an.

Die Grafschaft steht vor großen Herausforderungen,
packen wir diese gemeinsam an!    

Gemeinsam. Grafschaft. Gestalten.

Aktuelles

Termine